Ralf Gruber - systemisch agil
 


Agil? Klar.

Aber was heißt systemisch agil?

Und wozu ist es gut?



systemisch

Eine Sichtweise, die Zusammenhänge und Dynamiken in Systemen, also z.B. in Teams und Organisationen, verdeutlicht. Sie ermöglich Modellierung und ein tiefergehendes Verständnis der Strukur und Dynamik von Systemen und eröffnet dadurch Möglichkeiten für eine zielgerichtete Gestaltung von Systemen.

agil

Agile Ansätze sind mittlerweile weit verbreitet und bekannt auch weit über das ursprünliche Anwendungsfeld der Softwareentwicklung hinaus. Es herrscht außerdem Konsens, dass eine zunehmend komplexe, unsichere und sich schnell ändernde Welt mehr und mehr agile Arbeitsweisen braucht. Dennoch bestehen oft Schwierigkeiten diese Erkenntnise konkret in der Praxis umzusetzen um Teams und Unternehmen nachhaltig zu verändern.
Jede agile Transformation kommt früher oder später an einen Punkt, an dem es nicht mehr ausreicht, vorgegebene agile Prozesse und Modelle einzuführen: Es gibt „Widerstand“ gegen neue agile Prozesse, sie „funktionieren“ nicht richtig, sie passen nicht mit anderen Teilen der Organisation zusammen, neben dem Tagesgeschäft gibt es nicht genug Zeit, um „auch noch agil zu werden“, etc. Die Liste ist lang und zeigt, dass eine agile Transformation nur agil zu bewältigen ist, d.h. iterativ, mit vielen Feedbackschleifen und immer fokussiert auf das zu erreichende Unternehmensziel.

systemisch agil

Ich sehe in systemischen Ansätzen ein großes Unterstützungspotential um agile Transformationen zu verstehen und zu gestalten. Die Einsatzmöglichkeiten reichen dabei von systemischen tools zur Bearbeitung aktueller Spannungen & Herausforderungen über systemische Teamentwicklung bis hin zur Gestaltung größerer Organisationseinheiten. Jede agile Transformation erfordert darüber hinaus auch immer individuelle Entwicklung von Mitarbeitern und Führungskräften, auch dafür können systemische Ansätze unterstützen.

systemisch agil – was ich dazu beitrage

Seit 10 Jahren arbeite ich in verschiedensten Rollen im agilen Kontext; als Scrum Master, Prod Owner und Führungskraft.  Systemische Ansätze und Denkweisen begleiten mich seit 30 Jahren, angefangen von meinem Studium der technischen Kybernetik, über umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen u.a. in systemischer Organisationsentwicklung bis hin zu einer vierjährigen Ausbildung zum systemischen Berater am SySt Institut in München. Mein Blick auf die Welt und meine Arbeitsweise sind  systemisch geprägt – und ich möchte die Synergie zwischen agilen und systemischen Ansätzen noch mehr für mich und für andere nutzen.

Systemisch agil – wozu diese webpage

Beide Themen liegen mir am Herzen, ich möchte als zum einen meine eigenen Erfahrungen, Erkenntnisse und Einschätzungen zur Verfügung stellen: Unter Artikel Agil stelle ich ein paar Aspekte vor, die ich im agilen Umfeld für wichtig halte, unter Artikel Systemisch stelle ich ein paar systemische tools und Ansätze vor.  Ich freue mich über Rückmeldungen und Diskussionen über agile und systemische Ansätze sowie deren Kombination. 

Neben meiner Arbeit als agile Führungskraft biete ich auch Systemische Beratung an (Details und Inhalt).