Ralf Gruber - systemisch agil
 

Systemische Strukturaufstellungen

Mit Hilfe von Systemischen Strukturaufstellungen (SySt) werden innere Bilder, die unser  Handeln leiten, im Raum dargestellt und in einem gewünschten Sinne verändert und verbessert. Diese "dreidimensionale Modellierung" im Raum ermöglicht es, große Komplexität handhabbar zu machen. Die Methodik folgt fundierten logischen Grundsätzen und  berücksichtigt sowohl emotionale als auch kognitive Aspekte. Dabei gibt  es für verschiedene Anwendungsfälle verschiedene logische Schemata sogenannte "Formate". Diese Strukturen können in einem normalen Gespräch oder zur Strukturierung von Teamentwicklungen und Workshops verwendet werden. Darüber hinaus sind sie Grundlagen für Aufstellungen, die ein intensives und effizientes Arbeiten an den Themen ermöglicht

Im Bereich Agilität sind typische Themen, die in Aufstellungen bearbeitet werden können z.B. das veränderte Verständnis von Führung, Spannungen zwischen Selbstorganisation und vorgebenen Rahmenbedingungen, Konflikte innerhalb der Teams, Arbeit an einer Vision etc.