Ralf Gruber - systemisch agil
 

Systemisch

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.  Es genügt also nicht, nur die Elemente eines Systemes zu betrachten, sondern man muss die   Beziehungen zwischen den Elementen und deren Umgebung (Kontexte)   berücksichtigen. Systemische Ansätze untersuchen dabei welcher  Unterschied einen Unterschied macht und wie man Systeme wie z.B. Teams oder Organisationen  günstig beeinflußen kann.

Ein Team entsteht in der Art und Weise wie die Teammitglieder  miteinander kommunizieren und agieren. Viele brilliante  Einzelspieler können ein mitelmäßiges Team ergeben und durchschnittliche  Einzelspieler können zusammen ein hoch performantes Team bilden. Abhängig von der Umgebung und ihren Spielregeln in denen sich Menschen bewegen, legen sie ein unterschiedliches Verhalten an den Tag. Wenn man die Arbeitsweise, Kultur und Dynamik eines Team verstehen und verbessern  will, reicht es deshalb nicht aus, die einzelnen Mitglieder zu betrachten. Oft können gerade Mitarbeiter, die als störend empfunden werden, wertvolle Hinweise für Verbesserungen liefern.

Auch eine Organisation kann als System betrachtet werden, systemische Ansätze helfen dabei gewünschte Veränderungen zu erzielen

Welche Unterstützung können dabei systemische und lösungsfokusierte Ansätze leisten?

Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibed haben mit Ihrem systemischen Ansatz wertvolle Konzepte entwickelt, die ich im Rahmen meiner 4-jährigen Ausbildung am SySt Institut in Münschen kennenlernen durfte. Bei Elisabeth Ferrari konnte ich viel über die Anwendung dieser Methoden im Business Kontext lernen.

  • Lösungsfokussierung zeigt, welche Lösungen das System bereits selbst gefunden hat und welche Kompetenzen im System vorhanden sind um diese dann zu nutzen und zu verstärken
  • Logische Schemata ermöglichen ein besseres Erfassen des Lösungsraum und helfen gezielt wirkungsvolle Verbesserungen zu finden
  • Strukturaufstellungen ermöglichen eine "dreidimensionale Modellierung im Raum" und sind eine wertvolle Unterstützung dabei, hohe Komplexität handhabbar zu machen
  • In schwierigen Situationen ist es nicht immer leicht, den Zugang zu den eigenen Kompetenzen und Ressourcen aufrechtzuerhalten. Systemisches Coaching ermöglich es, diesen Zugang wiederherzustellen und im bestmöglichen inneren Zustand den Herausforderungen zu begegnen.
  • Konstruktive Nutzung verschiedener sich scheinbar widersprechender Perspektiven über die Wertspannungen